Loading. Please wait...
search

Leben – Von Sterbenden lernen, was zählt

Eine Buchvorstellung: Kerry Egan über mehr als nur Weisheit und den Tod an sich

Es ist ein wunderbares Leben, und dann geht man…

Es gibt Bücher, die machen etwas mit einem …

So ist es mit dem Buch von Kerry Egan

WEnn eine Hospizseelsorgerin erzählt von Sterbenden und dem Leben an sich, dann sollte man zuhören!

Nicht nur hat Kerry Egan selbst eine schwierige Krankheitsgeschichte erlebt, nein Sie hat ihren Blick auf ganz besondere Weise geschärft.

Obwohl es ums Sterben geht sprüht das Buch vor Leben und der unbedingten Liebe zum Leben.

Eine Textprobe die auch auf folgender Seite zu finden ist:
https://www.zukunftsfreude.com/es-ist-ein-wunderbares-leben-und-dann-geht-man/

Cover: Kerry Egan. Leben„… Seine Frau hatte mich nicht gebeten, ihn zu trösten. Ich sollte ihn einfach sehen. Darin war ich gescheitert. Ich hatte ihn besucht, ihn aber letztlich nicht gesehen. Ich hatte es nicht geschafft, an seinem vom Schlaganfall beschädigten Körper vorbeizusehen.
Der Wunsch, als die Person, die man ist, gesehen, gekannt und akzeptiert zu werden, kommt bei meinen Familien und Patienten immer wieder einmal hoch. Es muss hart sein, wenn andere Leute den eigenen Körper ganz anders wahrnehmen als man selbst es tut, und wenn man nur anhand dieses Körpers beurteilt wird. Es muss hart sein, wenn die Menschen um einen herum sich weigern, einen so zu akzeptieren, wie man sich selbst sieht und einen stattdessen furchterregend oder bemitleidenswert finden….“

(…)Das, was man verliert, formt, wer man wird. Daran führt kein Weg vorbei. Die Verluste löschen jedoch nicht aus, was vorher war. Dass diese Frau ihre beiden Babys verloren hatte, änderte nichts an der Tatsache, dass sie Mutter geworden war und es auch nach dem Tod der Kinder bleiben würde. Der Sprachverlust meines Schlaganfallpatienten nahm ihm nicht seine Jahre als Vater, Ehemann, Anwalt, Klavierspieler.
Manchmal schmerzt ein Verlust so sehr, dass eine äußere Schale das einzige Mittel zum Schutz unserer Seele zu sein scheint, eine Schale, die so hart ist, dass wir uns selbst nicht mehr wiedererkennen. Und doch sind wir immer noch da. Alles, was wir waren, ist noch da. Es ist nur verborgen. Und manchmal sogar vor uns selbst.
Als ich krank war und auch noch Jahre danach hätte ich alles dafür gegeben, in der Zeit zurückspringen zu können. Wieder die Frau sein zu können, die ich war, bevor ich krank wurde. Ich vermisste sie, vermisste die Frau, die ich gewesen war – ihren Verstand, ihren Körper, ihr Seelenleben, ihre Ansichten über sich selbst und die Welt. Ich wollte sie wiederhaben. Ich wollte wieder sie sein. Ich dachte, sie wäre für immer fort. Ausgelöscht.
Doch so funktioniert es nicht. Ich konnte nicht zurück und wieder die sein, die ich damals war. Aber der Mensch, der ich damals gewesen war, war auch nicht weg.(…)“

Danke für dieses warmherzige Buch!

 

häufig gelesen
Filter by
Post Page
Geheimnisse Mindblowing Unzumutbar Verständnisaufbau Gastbeitrag
Sort by
Leben Prinzipien Lebensprinzipien das richtige Leben gutes Leben aufrichtiges Leben

Leben und Prinzipien

2017-08-07 06:40:03
heinzhafner

18

Freude am Leben Lebensfreude die kleinen Dinge des Alltags

Freude am Leben!

2017-01-26 10:00:00
heinzhafner

18

Lebensenergie Lebensfreude lebensfroh Lebenskraft, Gefühle Haltung Tun spüren machen Heinz J Hafner

Lebensenergie: Woher nimmst Du nur?

2016-06-06 11:00:00
heinzhafner

18

Mensch Zukunft weitreichende Veränderungen Magnet Magazin

Leben in der Zukunft?

2016-03-14 17:22:44
heinzhafner

18

Bitcoin zentrale Mahlwerke der Macht

Kryptofieber & die Mahlwerke der zentalen Macht

2017-11-05 22:04:14
heinzhafner

8

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts