Loading. Please wait...
search

Vertrauensverlust signalisiert Einsturzgefahr!

Nicht erst der Edelman Trust Barometer 2017 machte es offensichtlich!

mit dem rücken zur Wand heute schon

Rücken zur Wand?

Das Vertrauen in die Tragkraft „unserer Systeme“ bröckelt?
Dass ich nicht lache!

Aus Tragkraft wurde schon lange freier Fall! Nur Wenige nehmen es wahr und noch weniger wollen es wahrhaben!

Die Welt wie wir sie heute kennen stürzt ins Niederträchtige und Bodenlose …

Wir leben „noch“ in einer Welt der Autoritäten doch sieht es gar nicht gut aus für unsere Machthaber jeglicher Couleur, richtig?

Ob Regierungen, Medien, Großkonzerne oder gar das Großkapital an sich.

All diesen suspekten Konstrukten gegenüber macht sich purer Frust auf breiter Front stark.
Es häufen sich die Protestaktionen und Widerstände gegen die „Machthaber“ und „Eliten“.

Warum?

Weil es keine wirklichen Repräsentanten mehr gibt!
Niemand verdient es heute noch so genannt zu werden.
Der pure Eigennutz ist ausgebrochen!

Weder glaubt die Mehrheit noch an eine gute Absicht hinter den Machenschaften, noch sieht es danach aus als ob eine gerechte und sinnvolle Art und Weise der „Führung“ bestehen würde.

Die Kluft zwischen Kundgebung und Taten könnte kaum eklatanter sein!

Hätte man vor ein paar Jahren noch behaupten können der Kommerz und seine „Spieler“ agieren unbefangen und unberührt auf höchstem Niveau des Profits so sind heute mehr als nur Risse zu vermerken.

Nimmt man den seriösen und fundiert aufbereiteten Edelman Trust Barometer diesen Jahres so wird eines glas-klar:

Das Vertrauen ging und geht weiter vor die Hunde!

Alle Arten von Institutionen haben es nicht mehr geschafft wenigstens die Hälfte der Befragten zu überzeugen.

Im Gegenteil: Die Belastbarkeit in Sachen Vertrauen schwindet in rekordverdächtiger Art und Weise!

Besonders in Sachen Führung (‚leadership‘) kam es zu einer eklatanten Mehrheit von über 70% die hier Mißtrauen auf breiter Front ausgesprochen hat.

Doch auch was technische Experten und akademische Vertreter betrifft bröckelt das Ansehen massiv.

Was hat das zu bedeuten?

die große anonyme Masse weiss schon lange bescheid

anonym aber da!

Das bedeutet schlicht weg nur eines: Geschäftsethik, Führungsstärke oder gar nachhaltige Zukunftsgestaltung traut hier kaum noch jemand dem heutigen Establishment zu.

Doch seien wir doch einmal ehrlich: Das was der Großteil der fleissigen Bienchen und aufrechten Bürger heute erleben ja erdulden muss schreit auch gen‘ Himmel!

Als ausgesprochen zukunftsorientierter IT-Spezialist und Pionier was unternehmerisches Engagement angeht muss ich hier und heute eingestehen:

Das was in unserem technokratischen Kapitalismus abgeht und von „führenden Eliten“ so abgeliefert wird Sachen Verhalten, Grundeinstellung und Selbstbeweiräucherung ist jenseits von Gut und Böse.

Nicht nur schürt es Ängste und nagt an jeglicher Resthoffnung in Sachen „gerechtes Miteinander“ nein es geht viel weiter: Blanker Hohn und völlig deranchierte Verantwortlichkeiten existieren „da draußen“!

Also bringen wir es auf den Punkt: Es geht rasant drunter und drüber und in die falsche Richtung .- so wird es empfunden!
Und Wahrnehmung ist das was zählt!

die weichen sind gestellt keiner glaubt euch mehr

alles klar?

Ob dieser Ruf überhaupt noch gehört und wahrgenommen wird oder ob die lieben Herren und Damen auf Wolke Sieben gar schon auf das ewige Leben im Elfenbeinturm hoffen wenn dann endlich mal „das Volk“ durch Roboter und künstliche Intelligenz ersetzt werden konnte …

Denn genau so könnte man die Abkopplung der Eliten langsam zusammenfassen.

Das Kapital sucht weiterhin den Weg zu grenzenlosem Wachstum – ja braucht ihn wie der Mensch die Luft zum atmen!
Doch zerstört es dabei jegliche Grundlagen für Mensch und Natur.
Doch so richtig will das keiner wahrhaben könnte man meinen …

Wie der Strauß seinen Kopf in den Sand steckt, so wird auf allen Ebenen schon länger hirnlos und sinnlos re-agiert und nicht agiert.

Die „oben“ weil fast schon im Autopilot-Verfahren alles in gesteigerte Sphären galoppiert.
Die in der Mitte weil kaum mehr Zeit und Kraft für ordentliches Umsetzen geschweige denn strategisches Durchdenken und es immerhin um „Alles oder Nichts“ in Sachen Besitzstandswahrung geht.
Und ab einem bestimmten Niveau abwärts gibt es nur noch eines: Angst, Selbstzweifel und blanke Wut!

Sie kennen die Welt nicht von der ich rede?
Sie wollen von alle dem nichts wissen?

irgend etwas faul müssen wir reagieren was tun alles in butter oder nicht

ist was?

Dann empfehle ich Ihnen Augen und Herz weiter aufzumachen!

Der beste Weg zu Glück und Zufriedenheit aller hin zu einer besseren Zukunft wäre gar nicht so schwierig:

Dank eklatanter Fortschritte in allen Bereichen der Gesellschaft, Technik und Wirtschaft wären faire Verhältnisse und gesundes Wirtschaften wahrlich möglich.
Doch müssten dann sämtliche überbordenden Reichtümer und Sonderstati einer in die hundert-tausende Köpfe reichenden „Obrigkeit“ und den millionenfachen zugehörigen Handlangern des Kapitals kurz und knapp „behandelt“ werden.

Denn wer es bis heute noch nicht verstanden hat was die wahre Dynamik hinter dieser Krise ausmacht der will es wohl einfach nicht wissen und wahrhaben:

Das „Weltkapital“ erdrückt das Leben im Großen und Ganzen und belohnt sich dabei selbst noch für diese Gräueltat.

Habe ich noch vor einigen Jahren die Schmähworte und den bestimmten Ton der Gegner beruhigen wollen.
Habe ich damals noch Einklang und verständigen Austausch gesucht – der guten Lösung willen.

So bin ich heute ein unerträglicher Störenfried und gehe bereits vielen „Würdenträgern“ auf die Nerven.

Warum?

Weil es nicht mehr nur um Vertrauen sondern um unerträgliche Ignoranz geht!

Alle Vorzeichen und Zeichen brüllen es wahrlich heraus und doch wird zwischen den Zeilen gefeilt und gehobelt um es noch ein bisschen länger im Dunkeln zu halten was in Wahrheit vor sich geht:

Die Gier und Hungrigkeit der bereits bis oben hin vollgestopften Mäuler ist nicht mehr zu stillen!
Die Vermögenden, deren Family Offices, Stiftungen und kapitalen Entitäten zur Verwaltung unvorstellbarer Anhäufungen an Kapital und dem damit verbundenen Machtgefüge bedienen sich.
Per Autopilot geht es nach oben. Doch selbst Sie reagieren mit halbherzigen Bemühungen „dem Volk zu helfen“, „der Welt gutes zukommen zulassen“.
Doch viel zu träge, allzu unbeholfen und mit Angst besetzt es könnte „zuviel“ sein und den eigenen Status-Quo gefährden …

Nein noch schlimmer!
Es ist kein isoliertes Phänomen einiger hundert „Verrückter“ die es „nicht hinkriegen“ mit dem entscheidenden Schritt zurück.
Es ist systemisch!

Die Tausendschaften an Gallionsfiguren des Erfolgs wurden zu lange als Karotte präsentiert, ja exemplarisch voran getragen.
Jetzt hat es auch der dümmste kapiert, dass passives Einkommen doch viel lustiger ist als ehrliche, harte Arbeit!
Der Großteil der „Mitspieler“ im System ist bis in die Haarspitzen motiviert und hat gelernt es Ihnen gleich zutun!

Profitmaximierung, Wachstum und Ausgabenkürzung – alles zugleich und im Eiltempo!

Schon sehr lange geht es nicht mehr um vernünftigen Auf- und Ausbau von Notwendigkeiten oder Nützlichkeiten für Mensch und Natur!

Jeder Widerstand gegen den kapitalistischen Erfolg wirdin die Knie gezwungen. Jeder Aspekt der Verlangsamung wird verteufelt und vehement bekämpft.

Bald schon wird eine digitale, entmaterialisierte und entmenschlichte Welt des Kommerzes den totalen Sieg davontragen!

Was das noch mit „smart“, „Fortschritt“ und „Erfolg“ zutun haben könnte wird immer schwieriger zu  begreifen.
Die noch herrschende Elite der „Erfolgreichen“ stellt sich diese Frage wohl gar nicht!

„Die Spitze“ die heute NOCH am Steuer zu sein scheint wird stumpf und doch immer verletzender für alle …

Ich gehe davon aus, dass es bald schon zu einer massiven Umstellung vom „Top-Down“-Modus in den „Bottom-Up“ Modus kommen wird.
Denn sobald der Karren nicht mehr nur im Sumpf mit übermäßig sinnlosem Kraftaufwand milimeterweise bewegt wird, sondern mehr als offensichtlich im Graben gelandet ist und festsitzt.
DANN wird es Schlag auf Schlag gehen …

Warum ich das so ausdrücke und nicht so wie manche „Gegner“ des Systems einfach beim Namen nenne?

Weil diese Sprache einfach besser von den Betroffenen „da oben“ verstanden wird 🙂

Top-Down ist in manchen Kreisen schon lange als „Führungsmethode“ verpönt, doch zu einem konsequenten bottom-up hat auch keiner den Mut – hä? So ist es doch, oder?

Die Pfründe sind viel zu dick geworden um mehr als Lippenbekenntnisse à la „employee empowerment“ rauszulassen…

Ich könnte es ja auch anders formulieren aber das bringt ja alles nix!

Insight-Building an der Basis dürfte aktuell das einzig tragfähige Modell sein um noch mal schnell die Kurve zu kratzen und genau das passiert aktuell in unzähligen Kooperativen auf breiter Ebene!

Ich bin dabei und bin zuversichtlich, dass es für alle Menschen und die Natur noch zügig genug zum „Wachwechsel“ kommen wird.
Äh sorry aber das Wort passt nicht, denn so richtig „wach“ und „aufgeweckt“ ist „da oben“ wohl noch keiner so richtig!
Oder zumindest hat man hier wohl schon mit der Entkopplung der Schicksale von oben und unten begonnen …
Ist auch völlig egal.

Die Vernetzung und das Verständnis an der Basis ist schon soweit, dass eine gemeinsam getragene Verantwortung an der Basis mehr als nur die bisherigen Spitzen kompensieren wird!
Wer von seinem hohen Ross nicht runter kommt und an der Basis mit anfasst ohne dabei endlich wieder einmal bödenständig und ehrlich zu agieren der dürfte schneller auf dem Abstellgleis der Zukunft landen als ihm lieb und bewußt ist …

Langfristig werden die sozialen Strukturen und Gemeinschaften ein ganz anderes Bild abgeben als es sich die Eierköpfe da oben heute so vorstellen können.
Und viele Empörkömmlinge mit deutlich erkennbarer Schleimspur werden noch ein blaußes Wunder erleben.
Mitläufertum wurde hintenraus noch nie so richtig belohnt oder?

Was glauben Sie wie die aufwachen werden, wenn die Regeln sich so schnell verändern, dass kein Stein mehr auf dem anderen bleiben wird.

Gebettelt und gebibbert haben manche schon lange nicht mehr, aber genau DAS werden viele wieder erfahren und auch lernen müssen.

Wie heißt es so schön:

Wer die Hosen runterlassen muss fühlt sich auf einmal so richtig nackt!

Lasst uns nicht nur beobachten, lasst uns tun wozu wir fähig sind!
Menschen mit Verstand und Kreativität beseelt die diese Welt doch so lieben: Vereinigt Euch und stürmt nach vorne …

HEUREKA
Manche lieben Filme mit Weltrettungsthema, ich liebe es dabeisein zu dürfen!


Ist das Deine Meinung? Willst Du das wirklich?

Nehmen Sie nicht mich als Messlatte!
Ich bin ein unscheinbarer, unwichtiger Teil einer friedlichen, ländlichen Bevölkerung.
Ich lebe in einer Schicht in der harte Arbeit und ein glückliches Miteinander vieles von dem
was „draußen“ passiert und vor sich geht mehr als nur relativiert …

Die Messlatten der Zukunft werden wo anders geschmiedet …

häufig gelesen
Filter by
Post Page
Verständnisaufbau Lösung gesucht Mindblowing Filmtipp
Sort by
Der bequeme Stuhl versinkt langsam

Das Gleichnis vom Stuhl am Sandstrand

2018-09-11 13:07:54
wpmaghjhadmin

0

Wasser marsch zwischen Ware und Grundrecht ist alles moeglich

Es wird heiß: Wasser marsch!

2018-08-01 07:33:18
heinzhafner

0

Natur versus kuenstliche Welt in Zukunft mehr Maschinen als Menschen und Tiere

Maschinen, volle Kraft voraus!

2018-07-19 17:32:22
heinzhafner

0

Mensch nerv nicht von der Ueberforderung im digitalen Zeitalter

Mensch, nerv‘ nicht!

2018-07-17 11:47:19
heinzhafner

0

Technodizee vom Kreuz der Zukunft durch Technologie

Techno-Di-Zee-Was-Bitte-Schön?

2018-07-02 09:20:25
heinzhafner

0

Speed auf der Suche nach der verlorenen Zeit Florian Opitz

Speed – Die Suche nach verlorener Zeit

2018-04-18 11:31:46
heinzhafner

0

Digitale Wertschöpfung im Spannungsfeld von Rendite und Impact

Digitale Wertschöpfung – % oder Faktor X?

2018-02-05 13:03:55
heinzhafner

0

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts