Loading. Please wait...
search

Aufreger: Dudenhöffer & 500-Mann-Bude

„Nur weil eine 500-Mann-Bude“ – oje, oje was ist das für ein antiquiertes Weltbild!

Der Auslöser zu diesem Artikel ist eine Nachrichtenmeldung die sich auf eine Aussage von Hr. Ferdinand Dudenhöffer bezieht:

Zum anderen machte der Autoexperte Dudenhöffer der Einkaufsabteilung von VW schwere Vorwürfe, weil sie sich von den Zulieferern abhängig gemacht habe. Dem Bayerischen Rundfunk sagte er, es mache einen sprachlos, wenn ein Weltkonzern stillstehe, nur weil eine 500-Mann-Bude ausfalle

Narr irritiert verwirrt völlig daneben Banane wertlos verrückt nicht normal verschobene Wahrnehmung Ferdinand Dudenhöffer

Wo lebt der?

In welcher Welt lebt Hr. Dudenhöffer?

Die Aussage wirft sofort eine Vielzahl an Wertehinterfragungen auf:

  • Kann eine „500-Mann-Bude“ wirklich systemisch relevant sein?
  • Ist es ethisch/moralisch verwerflich wenn eine kleine Wirtschaftseinheit zur Durchsetzung der eigenen Interessen
    Einflußnahme auf wirtschaftliche Großeinheiten nimmt?

Die Kernaussage von Hr. Dudenhöffer transportiert nicht zur „zwischen den Zeilen“ eine klare Sichtweise auf die Welt wie sie aus seiner Sicht zu sein scheint und auch sein sollte.

Weder sehe ich dies noch als realistische Anforderung bei den heutigen Verhältnissen noch könnte ich es begrüssen wenn dem so wäre.

Ich will dies an einem schlagenden Beispiel und zukünftig zu erwartenden Entwicklungen aufzeigen …

WhatsApp

Haben sie schon von WhatsApp gehört?
So oder ähnlich dürfte die Frage lauten um auf dem Niveau von Hr. Dudenhöffer zu beginnen.
Das Unternehmen, gegründet von Jan Koum, schaffte es innerhalb weniger Jahre im Zuge der rapiden Internetverbreitung im Mobilnetz die CashCow SMS der Mobilfunkbetreiber zu kanibalisieren und als 50-Mann-Bude die Messaging Welt zu revolutionieren.

Volltreffer:

  • Systemisch relevant
  • X-Mann-Bude
  • ethisch/moralisch nicht wirklich verwerflich

Unerwartete Konkurrenz

whatsapp wie konnte das passieren was wurde hier übersehen eine 50 Mann Bude überrannte die telekom mobil anbieter

Wie konnte das geschehen?

Behalten die Studien der führenden Beratungsgesellschaften Recht, so wird die Dynamik im Markt durch rapide Veränderungen der Rahmenbedingungen jegliche Barrieren niederreissen. Soll heißen lange bestanden Möglichkeiten für wirtschaftliche Großeinheiten im Zeitalter der Industrialisierung durch Beziehungen und außerordentliche Machtverhältnisse etwaige Konkurrenz niedrig zu halten.

Heute im Zeitalter der systemischen Abhängigkeiten und dem höchsten Vernetzungsgrad seit Menschheitsbestehen tauchen permanent Kleinsteinheiten auf die es schaffen mit minimalem Zeit-, Energie- und Finanzbedarf ganze Branchen umzuwälzen!

Es geht dabei üblicherweise darum die bestehenden Verteilungsnetze, die nötigen Kommunikationswege oder auch die Art und Weise der Koordination komplett anders zu lösen und damit jeglichen Vorteil durch Größe in einen massiven Nachteil zu verwandeln.

was jetzt tun um nicht auch noch zu den verlierern zu gehören der dudenhoff hat doch gesagt das sind nur 500 mann buden

was jetzt?

Selbst starke Marken sind vor solcherlei Wandlung und Zerstörung nicht gefeit. Hier werden selbst stärkste Konsumgüter-Marken in den nächsten Jahren ihr blaues Wunder erleben!
Es wird keine üblichen Industrie- und Branchengrenzen mehr geben. Jeder Anbieter ob groß oder klein wird ohne viel Aufhebens in komplett neuer Weise in „fremden Gefilden“ wildern können und tun!

Neue Konkurrenz aus allen Ecken und vermehrt durch Klein- und Kleinsteinheiten mit hohem Vernetzungsgrad werden unvorstellbare Schäden und Einbrüche verursachen. In einer Geschwindigkeit wie es sie so noch nie gab!

Diese Einheiten werden sich die Rosinen picken, Preise zum schmelzen bringen und in Kleinst-Auflage maximale Ergebnisse einfahren.
Große werden schon und dürften noch viel mehr in die Knie gezwungen werden.

Hochmut kommt vor dem Fall!

FAZIT

Ferdinand Dudenhöffer Experte Automobilbranche stellvertretend für eine ganze Generation von antiquierten Werten

Vorsicht Stolpergefahr!

Mir wird Angst und Bang wenn „Experten“ wie Ferdinand Dudenhöffer „die Speerspitze an Expertise“ darstellen und solch antiquierte Werte-Modelle aus dem „guten alten Industriezeitalter“ implizit die Entscheidungen maßgeblicher Wirtschaftsvertreter und die Vorstellungen der Interessierten und Betroffenen in unserer Gesellschaft prägen. Heureka!


Inspirationen, Quellen und interessante Adressen im Netz

Die Nachrichten des Bayerischen Rundfunks
Von: BR-Nachrichtenredaktion
Stand: 23.08.2016
http://www.br.de/nachrichten/meldungen/nachrichten-bayerischer-rundfunk100.html
VW erhält im Zulieferstreit Gegenwind aus der Politik
Wolfsburg: Volkswagen hat sich im Zulieferstreit die Kritik von Politikern und Autoexperten zugezogen. Zum einen geht es um die Pläne, die Produktionsausfälle durch Kurzarbeitergeld abzufedern und damit die Arbeitslosenversicherung zur Finanzierung heranzuziehen. Der CDU-Arbeitsmarktexperte Schiewerling sagte der Süddeutschen Zeitung, Kurzarbeit sei keine Streikkasse für Unternehmen, die sich im Wirtschaftskampf befinden und Verträge mutwillig nicht einhalten. Zum anderen machte der Autoexperte Dudenhöffer der Einkaufsabteilung von VW schwere Vorwürfe, weil sie sich von den Zulieferern abhängig gemacht habe. Dem Bayerischen Rundfunk sagte er, es mache einen sprachlos, wenn ein Weltkonzern stillstehe, nur weil eine 500-Mann-Bude ausfalle. Bei VW stehen zahlreiche Bänder still, weil zwei Zulieferfirmen den Konzern bestreiken. Seit gestern Nachmittag verhandeln die Streitparteien über eine gütliche Einigung – bislang ohne Ergebnis.

Eine 500-Mann-Bude stellt sich vor:
ES Automobilguss GmbH

Start

 

ZEIT DE:
„Was bewegt Ferdinand Dudenhöffer? Die freundliche Nervensäge“
Ferdinand Dudenhöffer – Der Automobilindustrie-Experte
zeit de – „2015/10/ferdinand-dudenhoeffer-automobilindustrie-auto-experte“

Huffington Post DE: „Volkswagen Produktionsstopp Wolfsburg Golf“
http://www.huffingtonpost.de/2016/08/20/volkswagen-produktionsstopp-wolfsburg-golf-_n_11629436.html

Klaus Schmeh: „David gegen Goliath: 33 überraschende Unternehmenserfolge“
https://books.google.de/books?id=O1dRAwAAQBAJ

AABACO Small Business COM: „Billion Dollar Babies: Are all these little companies really worth 1 Billion?“
https://www.aabacosmallbusiness.com/advisor/blogs/profit-minded/billion-dollar-babies-little-companies-really-worth-1-161131264.html

Business Insider DE:

„These 15 startups didn’t exist 5 years ago — now they’re worth billions“
http://www.businessinsider.de/these-startups-didnt-exist-5-years-ago-now-theyre-worth-billions-2015-12

„11 unknown Startups you’ve never heard of“
http://www.businessinsider.com/11-unknown-startups-worth-billions-2014-2

Success Story COM: „WhatsApp“
http://successstory.com/products/whatsapp

McKinsey COM: „Strategic Principles for competing in the digital age“
http://www.mckinsey.com/business-functions/strategy-and-corporate-finance/our-insights/strategic-principles-for-competing-in-the-digital-age

We Forum ORG: „How small companies can change the world“
https://www.weforum.org/agenda/2015/10/how-small-companies-can-change-the-world/

Blogs Thomson Reuters COM: „Small law firms success stories“
https://blogs.thomsonreuters.com/answerson/small-law-firm-success-stories/

Forbes COM: „10 Companies changing the TV Industry“
http://www.forbes.com/sites/shamahyder/2014/10/29/10-companies-changing-the-tv-industry/

The Muse COM: „10 small companies doing big things“
https://www.themuse.com/advice/10-small-companies-doing-big-things

Business 2 Community COM: „7 disruptive businesses changing industries – 3 ways can“
http://www.business2community.com/strategy/7-disruptive-businesses-changing-industries-3-ways-can-0883215

http://neu.heinzhafner.de/alles-begann-in-einer-studentenbude/

 

häufig gelesen
Filter by
Post Page
Verständnisaufbau Lösung gesucht Mindblowing Filmtipp
Sort by
Der bequeme Stuhl versinkt langsam

Das Gleichnis vom Stuhl am Sandstrand

2018-09-11 13:07:54
wpmaghjhadmin

0

Wasser marsch zwischen Ware und Grundrecht ist alles moeglich

Es wird heiß: Wasser marsch!

2018-08-01 07:33:18
heinzhafner

0

Natur versus kuenstliche Welt in Zukunft mehr Maschinen als Menschen und Tiere

Maschinen, volle Kraft voraus!

2018-07-19 17:32:22
heinzhafner

0

Mensch nerv nicht von der Ueberforderung im digitalen Zeitalter

Mensch, nerv‘ nicht!

2018-07-17 11:47:19
heinzhafner

0

Technodizee vom Kreuz der Zukunft durch Technologie

Techno-Di-Zee-Was-Bitte-Schön?

2018-07-02 09:20:25
heinzhafner

0

Speed auf der Suche nach der verlorenen Zeit Florian Opitz

Speed – Die Suche nach verlorener Zeit

2018-04-18 11:31:46
heinzhafner

0

Digitale Wertschöpfung im Spannungsfeld von Rendite und Impact

Digitale Wertschöpfung – % oder Faktor X?

2018-02-05 13:03:55
heinzhafner

0

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts