Loading. Please wait...
search

Kryptowährungen – Puh! Zum Glück die überfällige Korrektur!

Aktuelle Korrektur: Für Viele ersehnt und erhofft!

  • Wie scharf wird Sie ausfallen?
  • Wo wird sich die neue Basis einpendeln?
  • Wann geht es wieder in einen stabileren Verlauf über?
  • Welche Gründe und Ursachen lassen sich ausmachen?

Viele Fragen tun sich in solch volatilen Momenten in Märkten auf.
Besonders wenn es auch noch so junge und dynamische „Player“ sind die zu großen Teilen wenig Vorerfahrung in solchen Dingen haben.

Beginnen wir mit meiner persönlichen Einschätzung die ich schon im Erfolgsfeld-Report „Digital Wealth 2017“ im Januar zum Besten gab:

Errinnern Sie sich bitte kurz, zum Jahreswechsel „dümpelte“ der Kurs von Bitcoin noch so vor sich hin. Jedoch war klar erkennbar, dass das ehemalige Tief unter 500 schon lange überwunden ist und eine Grundbewegung von 700 konstant aufwärts an die früheren Höchststände heran begonnen hat.

Bei Ethereum freute man sich über die erreichte „10er-Marke“ und war dann im Frühjahr 2017 heilfroh, dass der kurze Rückgang auf 7.50 nicht nur überwunden werden konnte,  sondern sogar eine konstante Entwicklung nach oben eingeleitet werden konnte.

Besonders auffällig und ein wichtiges Signal für die etablierten Kenner war damals schon die kontinuierliche Stärkung von ETH zu BTC (erkennbar an der cross rate) nachdem hier einigen Profis monatelang Angst und Bange wurde.

Alles in Allem begann 2017 für alle Anhänger und Pioniere der Kryptowährungs-Szene mehr als positiv und ohne jegliche Überhitzung.
Das Credo war eindeutig: Die Zukunft sieht rosig aus. Der Markt entwickelt sich prächtig.
Wer in Bitcoins, Ethereum und ausgewählte Smart-Token-Projekte investiert kann bei vorsichtiger Herangehensweise kaum etwas falsch machen.
Die Projekt muss man halt aus den Gesichtspunkten Team, Realisierungschancen und Marktchancen beurteilen – Wagniskapital halt 🙂

Nach der Veröffentlichung des Berichts im März/April konnten dann die ersten Anzeichen einer anbrechenden „Wilder Westen“-Zeit identifiziert werden.
Schon vor 2 Monaten begann es hoch volatil zu werden und die Diskussionen um Nachhaltigkeit und sinnvolle Maßnahmen zur Eindämmung der Euphorie begannen.

Immer wieder kam es dann in den letzten Wochen zu Gewinnmitnahmen im großen Stil. Doch dank der sich mehr und aufschaukelnden ICO-Manie basierend auf den immer steiler werdenden Kurven und Launch-Erfolgen stieg der Bedarf an Liquidität in Form von BTC und ETH richtig Fahrt anzunehmen!

Beobachtet man die Bewegungen, Interchange-Raten und zugehörigen Handelsvolumina so ist ganz klar zu erkennen:

  • Aus FIAT-Währung wird Bitcoin
  • Aus Bitcoin wird ETH
  • Aus Bitcoin wird ETH zum Kauf von Ziel-Secure-Token
  • Aus Bitcon wird direkt Ziel-Secure-Token
  • Secure-Tokens werden massiv am Zweitmarkt in ETH und Bitcoin gehandelt
  • Bitcoins und ETHs werden als Reservewährung gehalten
  • Gewisse Anteile an Bitcoins und ETHs werden in FIAT zurückgetauscht aus realisierten Secure-Token-Zugewinnen

So und dieses Rad drehte sich die letzten Wochen immer heftiger und schneller und überhitzte nicht nur in Preisen sondern auch in Handelsvolumen und extrem verkürzten Haltezeiten

DAS dürfte sich jetzt im Zuge der Korrektur alles etwas abkühlen.

Dank der relativ schnellen und gesunden Gegenreaktion bin ich zuversichtlich, dass innerhalb von 2-3 Monaten eine ruhige und gelassene Stabilisierung eingetreten ist
und das wirklich gewinnbringende Investieren in zukunftsträchtige Secure-Tokens im Zuge fundierter ICOs also herausragenden Zukunftsprojekten für eine digitale, dezentrale Welt wieder in einen gesunden Flow zurückgefunden hat.

Wie in meinem Premium-Investitionsführer bereits dargelegt liegen die Fakten auf der Hand:

  • Für stabile Liquidität ohne unnötige Wertverluste durch Volatilität sorgen
  • Herausragende Langfristinvestitionen in die fundamental wertvollen Projekte tätigen

Der Rest ist nur eine Frage von Zeit und Ruhe bewahren 🙂

Ich bin ein verfechter von value-based investments mit einem Horizont von 10-15 Jahren.
Wenn sich dann einige Engagements weit schneller entwickeln dann ist das ja nie falsch oder? 🙂

Doch was wird bereinigt?

Was bereinigt wird? Die völlig überzogenen Bewertungen!

Von was?

1.) Zombie-Währungen

Von all den lebenden Toten, also den schon längst dahin siechenden „Nebenwährungen“ die der Markt an sich nicht akzeptiert hatte und die jetzt aus Dummheit und völliger Überreaktion eine Art „künstlichen Revival“ durch den Galopp von Ethereum und Bitcoin erlebt haben.

Bei einigen Hunderten eine völlig unberechtigte Bewegung bei Betrachtung der „fundamentals“.
Also kalte Luft wurde aufgewärmt und überhitzt.

Jetzt werden diese Einheiten wie heiße Kartoffeln fallen gelassen und werden vermutlich erst bei dem nächsten Hype wieder als Druckventil auferstehen.
„Never say never again!“ 🙂

2.) ICO-Manie

Glauben Sie wirklich, dass jede der bisher gelaufenen ICOs eine fundamentale Innovation mit solch hohen „Marktchancen“ und Erfolgsaussichten hat wie diese in den letzten Wochen hochgewertet wurden?

Papalapapp!
Nicht nur schleierhafte und dubiose Trittbrett-Anbieter gab es und wird es geben.
Nein! Selbst die vielversprechenden, gut gemeinten und gut gemachten Initial-Offers der letzten Wochen und Monate
die Ihr Funding voll umfänglich erhalten haben. Auch diese sind kein Autopilot zum Erfolg!
Im Gegenteil nach voller Ausfinanzierung gibt es einige „Doppeltreffer“ also Themenüberschneidungen die bald in Konkurrenz und Wettbewerb münden werden.
UND noch viel wichtiger: Es sind schon einige Projekte am überraschenden Finanzierungserfolg zerbrochen oder dümpeln in einer total zerrütteten Projekt-Umsetzungsphase auf Ihren baldigen Tod zu …

3.) Überhöhter und fehlinterpretierter Handelsvolumenbedarf

Und egal wie erfolgreich in Zukunft die finanzierten Projekte sein werden. Eines ist allemal passiert:
Zur Abwicklung solch großer ICO-Volumen brauchte es viel, viel BTC und ETH als „fuel“ und die beiden Währungen reagierten
als Durchlauferhitzer auch massiv selbst in Form steigender Kurse.

Nun ja, alle die obigen drei Punkte sind jetzt keine Hexerei oder neue Erfindungen.
Wer in der Vergangenheit als Unternehmer oder Finanzier von gewagten Projekten auf Geldbasis agierte kennt das alles, oder nicht?

Dem Grunde nach hat sich kaum etwas geändert in der Welt der Wagnisse.
Es ist nur alles noch schneller und unübersichtlicher für die Uninformierten geworden
UND Zeit, Energie und vor allem Durchblickskraft die aufgebracht werden muss um zu den Informierten zu gehören
ist derart massiv gestiegen, dass einige aus Not zu hektischen, unüberlegten Investitionen geführt haben!

Die Halbwertszeiten in der heutigen, digitalen Welt des Techno-Kapitalismus entwickeln sich immer noch weiter nach unten
und verursachen einen rapiden Anstieg in Sachen Entscheidungsdruck!

Ich wünsche Ruhe und Gelassenheit in unserer „hitzigen Welt“ und ein glückliches Händchen bei Ihren Anschaffungen und Abschieden.

Ach ja, und glauben Sie der klassischen Presse und Ihrem Hausbanker am besten gar nichts! Die haben entweder so aber gar keine Ahnung von der Materie, Eigeninteressen zu verteidigen und/oder  Altwürdenvertreter/Gatekeeper im Rücken denen der A… so richtig auf Grundeis geht weil Ihre Pfründe gerade den Bach runter gehen wenn das wirklich kommt was da zu vermuten ist!

Euer
Naturmensch

Heinz J. Hafner

P.S.: Die hier veröffentlichen Beiträge stellen immer eine zeitversetzte und gefilterte Ausgabe der persönlichen Premium-Inhalte aus dem Investitions-Guide dar.
Oder sind im Nachgang ein freigegebener Auszug aus der Forschungsgruppe „Digital Wealth“ und den zugehörigen Erfolgsfeld-Berichten, z.B. „Digital Wealth 2017“.
Bei Interesse auf mehr Einblick und Bedarf der professionellen Betreuung freue ich mich über Kontaktaufnahme über das INFOBÜRO Hafner e.K.
Ohne die internationale Peer-Group COOP.DIGITAL wäre es mir nicht möglich solch fundierte Ergebnisse so zeitnah zu liefern.
Ich bedanke mich bei allen Zugehörigen! Ich liebe es gemeinsam Erfolg zu haben 🙂


Interessante Adressen im Netz dazu:

GodMode Trader DE
BITCOIN vor dem kurzfristigen Ende?
https://www.godmode-trader.de/analyse/bitcoin-am-kurzfristigen-ende,5332670

Trading View COM
Cross Trade Chart ETH BTC
https://www.tradingview.com/chart/ETHBTC/

BTC Echo DE
Unglaubliche Rallye – (K)ein Grund zur Panik?
Kurskorrektur – Kurzzeitige Anleger springen ab
https://www.btc-echo.de/kurskorrektur-kurzzeitige-anleger-springen-ab/

Handelszeitung CH
Bitcoin explodiert – 8 Risiken – Ein Blick von hinten auf heute
(vorsicht alter Artikel aus meinem persönlichen Archiv – Stand 2016 -> super Blick auf „damalige“ Risiken 🙂
http://www.handelszeitung.ch/blogs/bits-coins/bitcoin-explodiert-das-sind-jetzt-die-8-risiken-1301885

 

häufig gelesen
Filter by
Post Page
Geheimnisse Verständnisaufbau Lösung gesucht Unzumutbar
Sort by

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts